Gesamtversorgungsvertrag

Gemeinsam mit den Kostenträgern haben wir einen neuartigen sektorenübergreifenden Gesamtversorungsvertrag vereinbart. Dieser ist einzigartig im Rhein-Erft-Kreis und es gibt in ganz Deutschland nur wenige.

Der sektorenübergreifende Gesamtversorgungsvertrag erlaubt es, dass wir die Bereiche der Tagespflege (teilstationär), des Pflegeheims (vollstationär) und unseres ambulanten Dienstes (ambulant) zusammen betrachten und führen können.

Mitarbeiter der vollstationären Pflege können bspw. in unserem Unternehmen noch zusätzlich in einem anderen Bereich arbeiten. Auch können wir mit unseren Mitarbeitern mögliche Wechsel vereinbaren. Im Rahmen der Ausbildung zur Pflegefachfrau oder Pflegefachmann können alle Praxiseinsätze der Ausbildung hier in Erftstadt stattfinden.

Für Pflegebedürftige, die wir in unserem Quartier vielleicht in der eigenen häuslichen Umgebung verosorgt haben, bedeutet die sektorenübergreifende Versorgung, dass wir sie in allen Stufen und Schweregraden der Pflegebedürftigkeit begleiten können. Neben der Begleitung können wir dann auch eine dementsprechende Wohnform anbieten.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.